Kläranlagen und Abwasserkanäle sind ho-hen, kontinuierlichen Beanspruchungen aus-gesetzt. Neben normalen Einflüssen sind es Chemikalien, Bakterien und Mikroben, deren Einfluss auf die Dauer der Widerstands-fähigkeit des Betons nur schwer einzuschät-zen ist. Häufig ist auch die Zusammenset-zung und Konzentration der Schmutz- und Schadstoffe im Abwasser unbekannt und verändern sich.

Spezielle Lösungen nach dem neuesten Stand der Technik zum Schutz des Betons sind eigentlich zwingend notwendig. Denn nicht zuletzt sind Abdichtungen in Klär-anlagen und Abwasserleitungen ausschlag-gebend für den Schutz des Grundwassers und müssen möglichst langfristig den vielen und starken Belastungen standhalten.